Inhalt

Baumfällung im Ingenhovenpark

Mitteilung vom: 30.07.2018

Ingenhovenpark

Der seit mehreren Jahren engmaschig kontrollierte circa 90 Jahre alte Amberbaum muss kurzfristig gefällt werden. In dem voll belaubten Baum haben sich holzzerstörende Pilze im Inneren des Wurzelstocks ausgebreitet. Die Pilzfruchtkörper sind derzeit überall am Stammfuß zu erkennen. Der sensible Standort direkt am Kleinkinderspielplatz lässt keine andere Lösung zu. Auch das zunächst starke zurück schneiden hatte nicht den gewünschten Erfolg. Der Baum ist nicht standsicher. Ein Gutachten aus Juni 2018 bestätigt dies. Im Ingenhovenpark sind die Amberbäume ein wichtiges Gestaltungsmerkmal. Es ist deshalb vorgesehen, im Herbst an gleicher Stelle einen neuen Amberbaum zu pflanzen.