Inhalt

Billig-Energieanbieter BEV ist insolvent: Stadtwerke Nettetal übernehmen die Versorgung

Mitteilung vom: 07.02.2019

Die Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH (BEV) ist insolvent. Das Unternehmen hat am 29. Januar beim Amtsgericht München einen Antrag auf Insolvenz gestellt. In Nettetal sind von der Pleite mehr als 500 Kunden betroffen. Diese Haushalte müssen nicht befürchten, plötzlich ohne Strom oder Gas dazustehen. Die Stadtwerke Nettetal springen als Grundversorger ein und übernehmen die Belieferung.

„Auch wenn die BEV ihre Belieferung eingestellt hat, ist die Versorgung durch uns als Grundversorger sichergestellt", erklärt Harald Rothen, Prokurist bei den Stadtwerken Nettetal. „Bei einem Lieferstopp springen wir automatisch mit der Ersatzversorgung ein. So ist das vom Gesetzgeber geregelt, um eine unterbrechungsfreie Belieferung zu garantieren." Die Stadtwerke Nettetal werden die Betroffenen in den nächsten Tagen über die weitere Versorgung informieren. „Wer so lange nicht warten möchte, kann sich direkt an unseren Kundenservice wenden und über günstigere Sondertarife erkundigen", so Rothen. „Bei der Suche nach einem neuen Versorgungsvertrag sind wir gerne behilflich. Generell raten wir Verbrauchern, auf zuverlässige und seriöse Anbieter zu setzen."

Laut Medienberichten hatten BEV-Kunden schon lange Ärger. Zunächst wurden sie mit niedrigen Tarifen und hohen Boni gelockt, dann gingen die Preise nach oben. Insgesamt sind etwa 500.000 Kunden deutschlandweit von der Insolvenz des Billiganbieters betroffen. Diese müssen jetzt befürchten, dass ausstehende Neukundenboni und Guthaben nicht mehr ausgezahlt werden. Rothen rät, nun einiges zu beachten: „Wir empfehlen, die Zahlungsverpflichtungen gegenüber der BEV zu prüfen." Außerdem sollten Betroffene für eine korrekte Abrechnung sobald als möglich ihre Zählerstände ablesen. Diese Angaben werden sowohl vom örtlichen Grundversorger, dem Netzbetreiber sowie dem neuen Versorger benötigt. Die Stadtwerke Nettetal nehmen Zählerstände mit Ablesedatum gerne über das Kontaktformular auf ihrer Internetseite unter dem Stichwort „BEV-Insolvenz" entgegen.

Mehr Informationen zur Strom- und Gasversorgung der Stadtwerke Nettetal und das Kontaktformular zur Übermittlung der Zählerstände finden BEV-Kunden unter www.stadtwerke-nettetal.de. Die Mitarbeiter des Kundenservices beantworten Fragen gerne persönlich auf der Leuther Straße 25 in Nettetal-Kaldenkirchen, schriftlich per E-Mail an service@stadtwerke-nettetal.de oder telefonisch unter 02157 1205-200.