Inhalt

Doppelte Ausstellung in der Werner-Jaeger-Halle

Mitteilung vom: 07.11.2018

Matijevic Foto

Vom 9. November 2018 bis zum 6. Januar 2019 zeigt die Städtische Galerie in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzten 7, Nettetal-Lobberich, Arbeiten der beiden Künstler Dirk Gottfriedt und Ivica Matijevic. Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, 9. November 2018 um 20 Uhr in Anwesenheit der beiden Künstler.

Dirk Gottfriedt, ehemals Mitarbeiter von Norbert Kricke an der Kunstakademie Düsseldorf und langjähriger Leiter der dortigen Werkstatt für Metallbildhauerei, beschäftigt sich seit den neunziger Jahren mit der Zerlegung des Kreises in geometrisch klare Kreissegmente, welche zudem zum Grundelement seiner Arbeit wurden. Themen wie Raum und Bewegung, Offenheit und Geschlossenheit sowie Stütze und Last werden in seinen Skulpturen hinterfragt und in immer neue Zusammenhänge gestellt. In Nettetal zeigt er neben seinen Metallarbeiten auch neue konstruktiv-malerische Arbeiten.

Ivica Matijevic wurde in Bosnien-Herzegowina geboren und studierte von 1986 bis 1990 Malerei und Kunstwissenschaften an der Akademie der Bildenden Künste in Sarajevo. Seit 1998 lebt und arbeitet er als freischaffender Künstler in Moers. Aus der Ferne betrachtet wirken seine runden Objekte wie Abbildungen von Himmelskörpern, die majestätisch den Raum beherrschen. Tritt man jedoch näher heran, sieht man, dass die einzelnen Farbpunkte, die sich aus seinen Werken hervorheben, von Holz umgeben und letztendlich nichts anderes als die Oberflächen abgeschnittener Buntstifte sind. Doch gerade sie geben seinen Arbeiten eine ganz individuelle Handschrift.

Die Ausstellung kann freitags, samstags und sonntags von 15 bis 17 Uhr besucht werden. Im Rahmen der Ausstellung findet am Samstag, 17. November, um 20 Uhr die Aufführung des Theaterstückes „Nipple Jesus" in der Werner-Jaeger-Halle statt. Besucherinnen und Besucher der Ausstellungseröffnung erhalten zur Aufführung freien Eintritt.