Inhalt

Preisverleihung der Aktion STADTRADELN im Nettetaler Rathaus

Mitteilung vom: 12.07.2018

Preisverleihung Stadtradeln 2018

Vom 2. bis 22. Juni 2018 beteiligte sich die Stadt Nettetal zusammen mit den acht weiteren Kommunen aus dem Kreis Viersen wieder an der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis. Am vergangenen Donnerstag veranstaltete die Stadt Nettetal nun im Rahmen des Ausschusses für Planung im Rathaus eine Preisverleihung.

Die Technische Beigeordnete Susanne Fritzsche und Guido Gahlings als Vorsitzender des Umweltausschusses begrüßten die Gäste. Fritzsche lobte die Anwesenden für ihre Leistungen und fasste den Erfolg der Aktion zusammen. Insgesamt legten in Nettetal 278 Radler und Radlerinnen, davon acht Mitglieder des Stadtrates, 68.293 Kilometer zurück, die 1,7-fache Länge des Äquators. Verglichen mit den anderen Kommunen aus dem Kreis liegt Nettetal damit auf Platz 2, nur knapp hinter Kempen. Insgesamt wurden bei der Aktion 9.698 Kilogramm CO2 eingespart. Um diese Menge an CO2 in einem Jahr zu kompensieren, wären 776 Bäume notwendig.

Spitzenreiter bei den Geehrten war Hartmut Ploenes vom Team „NetteVital" mit 2.052 Kilometern. Er sei viel mit dem Fahrrad in Holland unterwegs gewesen, sagte er stolz. Er trainierte auch den Zweitplatzierten Josef Herkenrath, der sich im Rahmen einer Spendenaktion mit weiteren Mitstreitern auf dem Fahrrad in Richtung Nordkap aufgemacht hat. Herkenrath war auf dieser Mission 80 Tage unterwegs und im Aktionszeitraum auch schon wieder auf dem Rückweg, legte aber im Aktionszeitraum auch 1.986 km zurück.

Unter den Teams wurden diejenigen ausgezeichnet, die im Durchschnitt die meisten Kilometer pro Person zurücklegten. Hier führte das Team „Familie de Groot" mit einer Leistung von 1157,5 Kilometer pro Person die Tabelle an. Das Team besteht nur aus zwei Personen: „Wir sind jeden Tag mit dem Fahrrad unterwegs", berichtete Willi de Groot. Der zweite Platz geht an das Team „CSW Peripheriesysteme GmbH und Print & More Logistics GmbH". Zwei Unternehmen, die sich für die Aktion zusammengetan haben und mit ihren Mitarbeitern ein Ergebnis von 515 Kilometer pro Person erreichen konnten. Das Team „Radlertreff - Nettetal" wurde für die Leistung von 493 Kilometer pro Person mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet.

Yvonne Friedrich, Klimaschutzmanagerin der Stadt Nettetal, freut sich sehr über die große Teilnahme an der Aktion STADTRADELN: „Wir haben nicht nur die Teilnehmerzahl übertroffen, sondern auch die gesammelten Kilometer sind deutlich mehr als im letzten Jahr." Durch die freundliche Unterstützung der Stadtwerke und des Restaurants Burg Ingenhoven wurden unter allen Teilnehmern einige Preise wie Eintrittskarten für Finlantis oder Gutscheine für das Restaurant Burg Ingenhoven verlosen. Mit diesen Preisen konnten somit noch weitere Nettetaler für ihre Beteiligung an der Aktion STADTRADELN honoriert werden.

Wer einmal wissen möchte, wie sein eigener CO2-Fußabdruck aussieht, kann sich diesen im Internet berechnen lassen, zum Beispiel mit dem CO2-Rechner des Bundesumweltamtes unter http://www.uba.co2-rechner.de.

Bildunterschrift v.l.: Klimaschutzmanagerin Yvonne Friedrich, Volker Moser, Frank Fritzsche, Peter Barlogie, Willi de Groot, Ausschussvorsitzender Guido Gahlings, Ruth Schneider, Bärbel Vollmer-Mengen (Stadtwerke Nettetal), Hartmut Ploenes, Jürgen Spethmann, Technische Beigeordnete Susanne Fritzsche. Foto: Stadt Nettetal