Inhalt

Aktuelles Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Haushalt 2019

Der Rat der Stadt Nettetal hat in seiner Sitzung am 18.12.2018 die Haushaltssatzung für das Jahr 2019 beschlossen. Dem Beschluss ging eine dreimonatige Beratung des am 13.09.2018 eingebrachten Haushaltsentwurfs in den Fachausschüssen voraus.

Mit Gesamterträgen von rund 110,3 Mio. € und Gesamtaufwendungen in Höhe von 108,8 Mio. € weist die Haushaltsplanung einen Überschuss von rund 1,5 Mio. € aus.

Auch die mittelfristige Finanzplanung für die Jahre 2020 – 2022 lässt positive Jahresergebnisse erwarten, wobei jedoch die sich abzeichnende Eintrübung der Konjunkturlage aufmerksam zu beobachten und in den kommenden Haushalten zu berücksichtigen sein wird.

Nachdem gem. Entwurf der Jahresrechnung für das Jahr 2017 mit einem Überschuss von fast 4 Mio. € gerechnet werden kann und sich auch für das Jahr 2018 ein positives Ergebnis abzeichnet, sieht sich die Stadt Nettetal in ihrem 2016 begonnenen Konsolidierungskurs „PlanAusgleich2020“ bestätigt.

Unter Berücksichtigung der voraussichtlichen Jahresergebnisse 2017 und 2018 wird die für den Haushaltsausgleich relevante Ausgleichsrücklage im städt. Eigenkapital mit über 20 Mio. € deutlich über dem Ausgangswert von 17,4 Mio. € aus der ersten Eröffnungsbilanz des Jahres 2009 liegen. Die Ausgleichsrücklage bietet damit ausreichenden Spielraum, den gesetzlich geforderten Haushaltsausgleich auch dann zu gewährleisten, wenn die Erträge nicht zur Deckung der notwendigen Aufwendungen reichen sollten.

Einen Schwerpunkt in der Haushaltsberatung stellte die Fortentwicklung der Leitziele 2015+ und die Umsetzung des Stadtentwicklungskonzepts dar. Für in 2019 noch zu konkretisierende und politisch zu beschließende Maßnahmen des Stadtentwicklungskonzeptes sind Haushaltsmittel für Personal-, Sach- und Dienstleistungen in Höhe von 945.000 € eingeplant.

Die Haushaltsplanung sieht für den gesamten Planungszeitraum keine Anhebung der Grundsteuer- und Gewerbesteuerhebesätze vor. Mit 410 v.H. zählt der Gewerbesteuer-Hebesatz nach wie vor zu den geringsten am linken Niederrhein.

Der Haushaltsplan 2019 bietet mit dem Vorbericht und den Anlagen neben den in den Teilplänen ausführlich erläuterten Finanzdaten vertiefende Detailinformationen auch zu den Maßnahmen des Stadtentwicklungskonzepts und verschafft damit einen umfassenden Überblick über die Finanzlage der Stadt Nettetal.

Sämtliche Unterlagen können im Downloadbereich abgerufen werden. Zudem liegt der Haushalt während der üblichen Dienstzeiten bei der Kämmerei im Rathaus aus und kann dort eingesehen werden.

 

Beteiligungsbericht 2017

Der Bericht über die Beteiligungen der Stadt Nettetal für das Jahr 2017 ist erschienen. Die Stadt berichtet jährlich über die wirtschaftliche Lage der Gesellschaften, an denen sie mehrheitlich beteiligt ist. Dazu gehören insgesamt 11 Gesellschaften, darunter die Stadtwerke Nettetal GmbH, die Baugesellschaft Nettetal und das Krankenhaus Nettetal GmbH, der NetteBetrieb und die NetteVitalGmbH. Dargestellt sind jeweils die Unternehmensziele, die wirtschaftliche Lage, die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung. Daneben werden Leistungs- und Kennzahlen, die Zusammensetzung von Geschäftsleitung und Aufsichtsräten sowie der Personalbestand erläutert. Der Bericht umfasst in diesem Jahr 100 Seiten und ist im Downloadbereich abrufbar oder im Rathaus während der allgemeinen Öffnungszeiten einsehbar.