Inhalt

Aktuelles Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Haushaltsentwurf 2020 und Haushaltsvisualisierung

Der Rat der Stadt Nettetal hat in seiner Sitzung am 10.09.2019 den vom Kämmerer aufgestellten und vom Bürgermeister bestätigten Entwurf des Haushaltes und der Haushaltssatzung samt Anlagen zur Kenntnis genommen. Der Entwurf wird zur Beratung in die Fachausschüsse verwiesen. Diese beraten über die Ansätze der Produkte, die den jeweiligen Fachausschüssen zugeordnet sind. Abschließend erfolgt die Bündelung der Beratungsergebnisse im Haupt- Finanz- und Wirtschaftsförderungsauschuss mit einer vorbereitenden Empfehlung für die Sitzung des Rates am 17.12.2019.

Der Entwurf des Haushaltsplanes 2020 ist mit einem leicht positiven Ergebnis originär ausgeglichen, eine Inanspruchnahme der Ausgleichsrücklage ist daher nicht geplant. Die Steuersätze der Gemeindesteuern bleiben mit 240 Punkten bei den Grundsteuern A und B sowie 450 Punkten bei der Gewerbesteuer gegenüber dem Vorjahr unverändert. Der Entwurf des Haushaltes mit Anlagen sowie die Rede des Bürgermeisters zur Einbringung in den Rat der Stadt Nettetal kann im Downloadbereich abgerufen werden. Der Entwurf des Haushaltes kann ebenfalls zu den üblichen Dienstzeiten in den Räumlichkeiten der Kämmerei im Rathaus eingesehen werden.

Durch das Kommunale Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) wurde eine (Web-) Anwendung entwickelt, welche die Plandaten der veröffentlichten Haushaltspläne visuell mittels Grafiken / Diagrammen zur Verfügung stellt. Als eine der ersten Kommunen im Verbandsgebiet des KRZN bietet die Stadt Nettetal mit dem Haushaltsentwurf 2020 erstmals die Möglichkeit einer interaktiven Darstellung der kommunalen Finanzen. Hierbei stehen allein die Planwerte im Vordergrund. Auf weitere Darstellungen wie zum Beispiel Zeitreihen wird aufgrund einer möglichst übersichtlichen Visualisierung bewusst verzichtet. Vertiefende Informationen zum Haushaltsentwurf mit Zeitreihen und ausführlichen Erläuterungen sind insbesondere dem Vorbericht zum Haushaltsplan zu entnehmen. Der visuelle Haushaltsentwurf 2020 kann über folgenden Link aufgerufen werden:

https://havis.krzn.de/havis/hv?mkz=net

Über entsprechende Dropdown-Menus können Sie die Werte der Ergebnis-, Finanz- und Investitionsplanung bis auf Produktebene abrufen. Neben den Finanzdaten erhalten Sie hier zudem auch kurze Erläuterungen zu den einzelnen Produkten des städtischen Haushalts. Über den blauen Button am rechten Bildrand rufen Sie die seitengenaue Verlinkung zum pdf-Haushalt auf. Über die im pdf-Dokument enthaltenen Inhaltsverzeichnisse und Lesezeichen können Sie im gesamten Haushaltsentwurf mit Satzung, Vorbericht, Plan und Anlagen navigieren. Nutzen Sie den Service des interaktiven Haushaltsplans als Einstieg in die Finanzdaten der Stadt Nettetal und lassen Sie sich die Haushaltswerte grafisch aufbereitet per Klick anzeigen!

 

Einladung zur kostenfreien Bieterschulung am 18. September

Die voranschreitende Digitalisierung wirkt sich auch auf das Vergabewesen aus. Die Stadt Nettetal beabsichtigt im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben die Abwicklung von Ausschreibungsverfahren auf elektronischem Wege voranzutreiben und zukunftsorientiert perspektivisch nur noch elektronische Angebote zuzulassen.

Die Stadt Nettetal bietet daher Unternehmen eine kostenfreie Bieterschulung am 18. September an. Die Veranstaltung informiert über die e-Vergabe sowie die elektronische Bieterkommunikation. Die Teilnehmer erfahren, wie sie über das Ausschreibungsportal des Deutschen Ausschreibungsblattes Angebote abgeben können.

Durch eine vollständig elektronisch durchgeführte Vergabe können z.B. Fehler oder Verspätungen bei der Angebotsabgabe reduziert, die Angebotsfristen bis zum letzten Moment voll ausgeschöpft oder die Bieterfragen durch vereinfachte Kommunikationsmöglichkeiten schneller beantwortet werden.

Entdecken Sie die Vorteile der eVergabe für sich als Bieter. Die Veranstaltung findet um 17:00 Uhr im Ratssaal der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, 41334 Nettetal, statt.

Bei Interesse senden Sie bitte bis zum 11.09.2018 eine eMail an vergabe@nettetal.de unter Angabe Ihrer Firmenbezeichnung sowie Anzahl der teilnehmenden Personen. Da die Teilnehmeranzahl aufgrund der Räumlichkeiten begrenzt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung.

 

Jahresabschluss 2017

Der Rat der Stadt Nettetal hat in seiner Sitzung am 09.07.2019 den vom Rechnungsprüfungsausschuss geprüften und mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehenen Jahresabschluss nebst Anhang und Lagebericht zum 31.12.2017 festgestellt.

Das Haushaltsjahr 2017 schließt mit einem Jahresüberschuss von rund 3,9 Mio. €. Damit fällt das Ergebnis (ohne Berücksichtigung der Ermächtigungsübertragungen aus 2016) um ca. 5,3 Mio. € besser als geplant aus. Das Jahresergebnis wird laut Ratsbeschluss der Ausgleichsrücklage zugeführt. Diese erhöht sich somit auf 20.299.896,96 €. Der Anfangsbestand der Ausgleichsrücklage zum 01.01.2009 betrug 17.406.050,00 €. Nach Abschluss des neunten NKF-Jahres weist die für den Haushaltsausgleich vorrangig maßgebliche Ausgleichsrücklage somit 117 % ihres ursprünglichen Bestandes auf.

Der Jahresabschluss kann im Downloadbereich abgerufen werden. Zudem liegen die Unterlagen während der üblichen Dienstzeiten bei der Kämmerei im Rathaus aus und können dort eingesehen werden.

 

Gesamtabschlüsse 2016 und 2017

In der Sitzung vom 09.07.2019 hat der Rat der Stadt Nettetal die vom Rechnungsprüfungsausschuss geprüften und mit uneingeschränkten Bestätigungsvermerken versehenen Gesamtabschlüsse zum 31.12.2016 und 31.12.2017 bestätigt. Der Gesamtabschluss ist das kommunale Gegenstück zum handelsrechtlichen Konzernabschluss. Hier werden neben dem städtischen Jahresabschluss die Jahresabschlüsse aller kommunalen Unternehmen zu einem konsolidierten Abschluss zusammengeführt. Dafür werden Ansatz und Bewertung vereinheitlicht und alle konzerninternen Leistungen eliminiert.

Sämtliche Unterlagen können im Downloadbereich abgerufen werden. Zudem liegen die Gesamtabschlüsse während der üblichen Dienstzeiten bei der Kämmerei im Rathaus aus und können dort eingesehen werden.

 

Haushalt 2019

Der Rat der Stadt Nettetal hat in seiner Sitzung am 18.12.2018 die Haushaltssatzung für das Jahr 2019 beschlossen. Dem Beschluss ging eine dreimonatige Beratung des am 13.09.2018 eingebrachten Haushaltsentwurfs in den Fachausschüssen voraus.

Mit Gesamterträgen von rund 110,3 Mio. € und Gesamtaufwendungen in Höhe von 108,8 Mio. € weist die Haushaltsplanung einen Überschuss von rund 1,5 Mio. € aus.

Auch die mittelfristige Finanzplanung für die Jahre 2020 – 2022 lässt positive Jahresergebnisse erwarten, wobei jedoch die sich abzeichnende Eintrübung der Konjunkturlage aufmerksam zu beobachten und in den kommenden Haushalten zu berücksichtigen sein wird.

Nachdem gem. Entwurf der Jahresrechnung für das Jahr 2017 mit einem Überschuss von fast 4 Mio. € gerechnet werden kann und sich auch für das Jahr 2018 ein positives Ergebnis abzeichnet, sieht sich die Stadt Nettetal in ihrem 2016 begonnenen Konsolidierungskurs „PlanAusgleich2020“ bestätigt.

Unter Berücksichtigung der voraussichtlichen Jahresergebnisse 2017 und 2018 wird die für den Haushaltsausgleich relevante Ausgleichsrücklage im städt. Eigenkapital mit über 20 Mio. € deutlich über dem Ausgangswert von 17,4 Mio. € aus der ersten Eröffnungsbilanz des Jahres 2009 liegen. Die Ausgleichsrücklage bietet damit ausreichenden Spielraum, den gesetzlich geforderten Haushaltsausgleich auch dann zu gewährleisten, wenn die Erträge nicht zur Deckung der notwendigen Aufwendungen reichen sollten.

Einen Schwerpunkt in der Haushaltsberatung stellte die Fortentwicklung der Leitziele 2015+ und die Umsetzung des Stadtentwicklungskonzepts dar. Für in 2019 noch zu konkretisierende und politisch zu beschließende Maßnahmen des Stadtentwicklungskonzeptes sind Haushaltsmittel für Personal-, Sach- und Dienstleistungen in Höhe von 945.000 € eingeplant.

Die Haushaltsplanung sieht für den gesamten Planungszeitraum keine Anhebung der Grundsteuer- und Gewerbesteuerhebesätze vor. Mit 410 v.H. zählt der Gewerbesteuer-Hebesatz nach wie vor zu den geringsten am linken Niederrhein.

Der Haushaltsplan 2019 bietet mit dem Vorbericht und den Anlagen neben den in den Teilplänen ausführlich erläuterten Finanzdaten vertiefende Detailinformationen auch zu den Maßnahmen des Stadtentwicklungskonzepts und verschafft damit einen umfassenden Überblick über die Finanzlage der Stadt Nettetal.

Sämtliche Unterlagen können im Downloadbereich abgerufen werden. Zudem liegt der Haushalt während der üblichen Dienstzeiten bei der Kämmerei im Rathaus aus und kann dort eingesehen werden.