Inhalt

Virtuelle Corona-Gedenkfeier in Nettetal

Die Stadt Nettetal schließt sich einer Anregung des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier an und gedenkt den Menschen, die Opfer der Corona-Pandemie geworden sind. Auch den Menschen, die nicht durch den Virus verstorben sind, soll gedacht werden. Oftmals bestand aufgrund der Pandemie keine Möglichkeit, sich angemessen von lieben Angehörigen oder Freunden zu verabschieden, so dass die Pandemie auch auf diese trauernden Menschen Auswirkungen hatte. Da Präsenzveranstaltungen derzeit nicht oder nur eingeschränkt möglich sind, zeichnet die Stadt Nettetal die Gedenkfeier in der Alten Kirche in Lobberich auf und veröffentlicht die Veranstaltung am kommenden Sonntag, 18. April, um 17 Uhr als Video an diseser Stelle auf der städtischen Homepage sowie via Facebook und Youtube.

Neben der evangelischen Pfarrerin Elke Langer und dem katholischen Pfarrer Günter Wiegandt, die die Gedenkfeier gemeinsam gestalten, nehmen auch Bürgermeister Christian Küsters, die stellvertretenden Bürgermeister sowie die Fraktionsvorsitzenden der im Stadtrat vertretenen Parteien und Wählergemeinschaften teil.