Inhalt

Zuhause Energiesparen

Grafik mit schwarzem Tafel und Hinweis auf Energiesparen

 

Kaum ein Haushalt kommt ohne energiebetriebene Geräte aus. Vom Aufbewahren von Lebensmitteln bis hin zum Heizen und Kühlen der Wohnräume, oder einfach zur Bereitstellung von Licht ist es in Deutschland selbstverständlich, dass jederzeit genügend Energie verfügbar ist. Da die Energiekosten in den vorangegangenen Jahren stetig gestiegen sind, ist es durchaus sinnvoll, den Energie- und Ressourcenverbrauch soweit es geht zu senken. Mit Energieeinsparungen schonen Sie nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern leisten auch einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz und verbessern ihren ökologischen Fußabdruck.

Folgende Tipps zeigen Ihnen auf, wie Sie in verschiedenen Bereichen Energie sparen können:

Multimedia Geräte - Computer, TV & Co.
  • Energiesparoptionen der Geräte nutzen
  • Abschaltbare Steckdosenleisten einsetzen
  • Helligkeit von Fernseher und Monitor herunterdimmen
Kühlen & Gefrieren
  • Austausch von alten Kühl- und Gefriergeräten
    - sparsame Geräte kaufen
    - Richtwert für Neugerät: Energieeffizienzklasse A+++
  • Richtige Kühltemperatur einstellen
    - Kühlschrank + 7°C
    - Gefrierfach -18°C
  • Regelmäßig das Eis an den Wänden vom Gefrierfach entfernen
    - Sonst steigt der Stromverbrauch um bis zu 30%
Kochen & Backen
  • Mit wenig Wasser und Deckeln kochen
    - Weniger ist mehr: Mit einem Deckel bleiben der Wasserdampf und somit die Wärme im Topf.
  • Kochen Sie das Wasser mit dem Wasserkocher
  • Backen Sie ohne vorzuheizen - nutzen Sie die Restwärme
Waschen & Trocknen
  • Waschmaschine bis zum maximalen Fassungsvermögen mit Wäsche füllen
  • Mit niedrigen Temperaturen waschen
  • Eco-Programme der Wasch- und Geschirrspülmaschinen nutzen
  • Optimal: Wäsche im Keller, auf dem Balkon, auf dem Dachboden oder im Garten trocknen
Lampen & Licht
  • Beim Verlassen des Raumes Licht ausschalten
  • Nutzen Sie das Tageslicht
    - Sitzen Sie oft an Ihrem Schreibtisch? Dann wählen Sie für Ihren Tisch den Platz aus, an dem viel Tageslicht durch die Fenster einfällt.
  • Ineffiziente Lampen durch LED-Lampen austauschen
    - Anschaffungskosten sind zwar höher, aber der jährliche Stromverbrauch verringert sich.
Warmwasser
  • Kurz duschen anstatt lang zu baden
    - optimale Dauer: 5 Minuten
    - weniger warmes Wasser spart Energie und Geld
  • Beim Rasieren oder Zähne putzen das Wasser zudrehen
  • Spülmaschine nur mit vollem Geschirr starten
Heizen & Lüften
  • richtig und sparsam heizen
  • Bei jedem Grad weniger sparen Sie Heizenergie!
  • Räume nur nach Bedarf heizen
  • Einrichtungsgegenstände nicht zu nah vor die Heizung stellen
  • Richtig Lüften: 5 bis 10 Minuten Stoßlüften oder 15 bis 30 Minuten Kipplüften
  • Thermostatventil richtig einstellen
    Excel-Tabelle mit Hinweis auf Raumtemperatur und Thermostateinstellung
  • Es wird nicht schneller warm, wenn Sie das Thermostat voll aufdrehen.
    - Ihre Wunschtemperatur von bspw. 20°C wird sowohl bei Stufe 3 als auch bei Stufe 5 gleichzeitig erreicht.
    - Bei Stufe 5 steigt die Raumtemperatur weiterhin und es wird unnötige Energie verbraucht.
    - Die Behaglichkeit wird ebenfalls negativ beeinflusst.

Detaillierte Informationen zum Ratgeber des Umweltbundesamtes und zu Energie- bzw. Stromspartipps finden Sie unter den folgenden Internetadressen:

Weitere Informationen