Inhalt

Zukunftskonferenz

Bei den bisherigen Beteiligungsmöglichkeiten, die im Rahmen des ISEKs stattfanden, wurden zahlreiche Anregungen und Antworten zu den nachfolgenden Fragen zusammengetragen: Was sind die größten Problembereiche in Kaldenkirchen? Was fehlt? Was läuft gut? Was sollte nicht verändert werden?

Aus diesen Hinweisen und der eigenen Analyse des Büros Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen aus Köln sind 16 Maßnahmen entstanden, die in den kommenden Jahren umgesetzt werden sollen. Die wichtigsten baulichen Maßnahmen sind eine Neugestaltung der Fußgängerzone und des Kirchplatzes sowie die Umgestaltung des Marktplatzes. Auch die Modernisierung des Bürgerhauses ist eines der größeren Projekte.

Diese und alle weiteren Projekte werden in der Zukunftskonferenz am 3. Mai 2022 allen Interessierten präsentiert. Für Rückfragen und weitere Anregungen stehen die Planer:innen und das Team der Stadt Nettetal zur Verfügung.

Die Zukunftskonferenz beginnt um 18 Uhr in der Aula der städtischen Realschule (Kornblumenweg 1). Alle Kaldenkirchener:innen und diejenigen, denen der Stadtteil am Herzen liegt, sind herzlich eingeladen!

Kommen Sie vorbei und sehen Sie, welche Maßnahmen den Stadtteil fit für die Zukunft machen sollen!

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Bitte melden Sie sich rechtzeitig bei Kathrin Klatt, Tel.: 02153 - 898 6111 oder senden Sie eine Mail an kathrin.klatt@nettetal.de.

 

Downloads