Inhalt

Abschluss von Nutzungsverträgen Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Bei der dauerhaften Inanspruchnahme städtischer Grundstücksflächen im Zusammenhang mit der Anbringung von

  • Werbeanlagen
  • Verklinkerung von Gebäuden
  • Herstellung von Lichtschächten etc.

ist neben der gegebenenfalls einzuholenden öffentlich-rechtlichen Genehmigung der Abschluss eines privatrechtlichen Nutzungsvertrages erforderlich. Je nach Vorhaben wird ein einmaliges Nutzungsentgelt von 10 bis 255 Euro erhoben.