Inhalt

Integrationsrat Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Der Integrationsrat hat sich folgende Aufgabenschwerpunkte und Ziele gesetzt:

Kultureller Austausch

Der Integrationsrat will den Dialog zwischen den verschiedenen Nationen und Kulturen sowie gemeinsame Aktivitäten fördern. Dabei gilt es, in Zusammenarbeit mit dem Rat und der Verwaltung der Stadt Nettetal das Zusammenleben aller Bürgerinnen und Bürger - mit und ohne Migrationshintergrund - in Toleranz und gegenseitiger Achtung zu fördern.

Netzwerke Integration und Frauen

Bereits seit 2007 trägt die Interessenvertretung der Migrantinnen und Migranten in Nettetal die Federführung im Netzwerk Integration. Das Netzwerk Integration ist ein Zusammenschluss von Vereinen, Institutionen und anderen Akteuren, die sich vor Ort für Integration und für nachhaltige Maßnahmen zur Verbesserung der  Lebenssituationen der Migranten einsetzten. Das Netzwerk tagt viermal jährlich.

Das Netzwerk Frauen wurde im Jahr wurde im Jahr 2008 im Rahmen des Landesförderprogramms KOMM–IN NRW gegründet. Seitdem wird es unter Leitung Sachgebietsleitung Integration weiter fortgeführt. Das Netzwerk setzt sich insbesondere für die speziellen Belange von Migrantinnen ein.

Die Termine und Tagungsorte der Netzwerke werden rechtzeitig über die Presse bekannt gegeben.

Sprachförderung und Schulpatenschaften

Im Berufskolleg, der Realschule Kaldenkirchen und der Hauptschule Lobberich wird Sprachunterricht für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 – 18 Jahren, aufgeteilt in altersgerechte Gruppen, erteilt.

Nachhilfe

Es soll Nachhilfeunterricht für Kinder und Jugendliche in altersgerechten Gruppen erteilt werden.

Zwangsheirat

Der Integrationsrat hat sich zum Ziel gesetzt, die Bevölkerung über das Thema Zwangsheirat aufzuklären und gleichzeitig zu sensibilisieren. Jemanden zur Eingehung einer Ehe zu zwingen, verstößt gegen die Rechts- und Werteordnung und wird strafrechtlich sanktioniert.

Finanzielle Unterstützung und Teilnahme von interkultureller Aktionen

Als Beispiel seien hier genannt der Internationale Weltkindertag, die Ausstellungen „Tatmotiv Ehre" oder "Berlin-Istanbul, die Russische Weihnachtsfeier oder auch das Jugendkulturfestival.

Tagesfahrten

Sowohl die Duisburger Moschee, als auch der Kölner Dom wurden besichtigt.

Weitere Informationen