Inhalt

Leichenpass Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Beförderungen von Leichen und Totgeburten über die Grenze der Bundesrepublik Deutschland sind nach § 17 des Bestattungsgesetzes NRW nur mit einem Leichenpass zulässig, der von der örtlichen Ordnungsbehörde des Sterbeortes ausgestellt wird.

Für die Ausstellung des Leichenpasses sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Sterbeurkunde oder Bescheinigung des Standesbeamten über die Eintragung des Sterbefalls oder Genehmigung nach § 39 des Personenstandsgesetzes
  • Todesbescheinigung (nicht vertraulicher Teil)
  • Bescheinigung über die Durchführung einer zweiten Leichenschau
  • bei Vorlage einer Bescheinigung der Staatsanwaltschaft entfällt die 2.Leichenschau
  • Bestätigung der ordnungsgemäßen Einsargung

Gebühr

  • 15,00 Euro