Inhalt

Lohnsteuerkarten - Ausstellung und Änderung Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Lohnsteuerkarten beantragen: Änderung bzw. Antrag 2013

Übergangslösung bis zur Einführung ELStAM

Ab dem Jahr 2013 wird die Lohnsteuer elektronisch erfasst: Die Lohnsteuerkarte in Papierform wird abgeschafft und durch eine elektronische Karte (das ELStAM-Verfahren) ersetzt. Die "Elektronische Lohn Steuer Abzugs Merkmale (ELStAM)" bekommen alle Arbeitnehmer mit einem festen Wohnsitz in Deutschland. Im Jahr 2010 wurde die letzte Lohnsteuerkarte aus Pappe von der Gemeinde an die Haushalte versendet.

Für die Übergangszeit bis 2013 gibt es eine Sonderregelung: Die Lohnsteuerkarte 2010 bleibt auch im Jahr 2013 (wie schon in 2011 / 2012) gültig. Beim Wechsel der Arbeitsstelle in 2013 wird die Lohnsteuerkarte 2010 und eventuell eine Ersatzbescheinigung von 2011/2012/2013 vorgelegt.

Die lohnsteuerrelevanten Merkmale, die auf der ersten Seite der Lohnsteuerkarte zu finden sind (Steuerklasse, Anzahl der Kinderfreibeträge, Religionszugehörigkeit) werden in einer Datenbank der Finanzverwaltung gespeichert. Arbeitgeber und Arbeitnehmer können diese Daten bei der Finanzverwaltung ab 2013 abrufen.

Änderung der Lohnsteuerkarte beantragten

Alle Änderungen der ELStAM / Lohnsteuerabzugsmerkmale müssen in 2013 grundsätzlich vom Finanzamt in der Lohnsteuerkarte 2010 oder der Ersatzbescheinigung 2011/2012/2013 festgehalten werden.

Weitere Informationen