Inhalt

Niederrheinischer Radwandertag in Nettetal Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Start-und Zielpunkt: Nettetal Kaldenkirchen, Klostergasse

Der 26. Niederrheinische Radwandertag steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Tour de France. Auch die Stadt Nettetal hat sich dem Thema Frankreich verschrieben und bietet neben den üblichen fünf Rundstrecken eine Themenroute „Auf den Spuren von Napoleon“ entlang des Nordkanals in die Nachbargemeinde Straelen an. Start-und Zielpunkt für alle sechs Rundrouten ist die Klostergasse im Zentrum von Kaldenkirchen.

Alle Routen sind durch Schilder oder Bodenmarkierungen gekennzeichnet und können ohne große Vorbereitung abgeradelt werden. Zur Sicherheit werden auch noch kostenlose Routenpläne verteilt. Gestartet wird ab 10 Uhr nach einem Startschuss durch Bürgermeister Christian Wagner.

Wer lieber in einer Gruppe radeln möchte, kann an einer geführten Radwanderung teilnehmen. Die Radvereine Verein Niederrhein unter Leitung von Karl Engbrocks sowie der TV Lobberich mit Rita Glock bieten jeweils geführte Touren an. Start ist jeweils um 10.15 Uhr ab Klostergasse, 41334 Nettetal Kaldenkirchen.

Auf der Klostergasse wird während des gesamten Tages von der Stadt Nettetal und verschiedenen Institutionen ein Rahmenprogramm angeboten. Beim Informationsstand der Polizei kann man sein Fahrrad registrieren lassen, Testfahrten und Informationen zu Elektro Scootern erhält man bei der Firma Greentec. Die Sparkasse Krefeld verteilt kleine Give-Aways für die Radfahrer. Die AOK Rheinland informiert zum Thema Gesundheit und bietet ein Gewinnspiel an. Am Info-Zelt der Stadt Nettetal erhalten die Teilnehmer Stempelkarten und kostenlose Routenpläne.

Die Gastronomie im Zentrum Kaldenkirchens versorgt die Radfahrer ebenfalls mit Kulinarik aus Frankreich. Das Eiscafé Zalivani  bietet Eiskreationen in den Farben der Grand Nation an und im Café Noa kann man französische Spezialitäten wie Crèpes, Zwiebelsuppe oder Flammkuchen schlemmen. Unterwegs auf den Routen 24 und 25 lohnt es sich beim Spargel-und Erdbeerhof Heyman in Lobberich, Dyck einzukehren. Hier kann man am Glücksrad kleine Preise gewinnen und köstliche Spargelcremesuppe, Fruchtweine und Crèpes mit frischen Erdbeeren kosten. Folgt man der Route 24, 45 oder 64 in Richtung Hinsbeck passiert man das Restaurant Secretis. Hier stehen ein Salat Nicoise und eine Quiche Lorraine auf der Speisekarte.

Der Niederrheinische Radwandertage endet um 17 Uhr mit einer Tombola, bei welcher Preise rund ums Fahrrad verlost werden. Als Hauptpreis winkt ein Fahrrad, gesponsert von Fahrrad Klitsie.

 

 

 

 

Downloads