Inhalt

60 Jahre BODEN Einrichtungshaus

Mitteilung vom: 18.11.2022

Boden Kaldenkirchen 2022

Gleich zwei Jubiläen feiert das Kaldenkirchener BODEN Einrichtungshaus in diesem Jahr: das 60-jährige Firmenbestehen und 50 Jahre Firmensitz in Nettetal. „Das zweite Jubiläum ist natürlich viel wichtiger", schmunzelt Bürgermeister Christian Küsters, als er der Geschäftsführerin und Inhaberin Simone Zilkens die Glückwünsche der Stadt überbrachte.

Horst Boden gründete im Oktober 1962 das Unternehmen „Möbel Boden" und eröffnete in Brüggen-Bracht das gleichnamige Möbelhaus. 1972 zog das Unternehmen nach Kaldenkirchen an die Kölner Straße 14 und vergrößerte die Verkaufsfläche auf 900 Quadratmeter. 1991 investierte das Familienunternehmen dann in den Anbau mit der markanten Schrägfassade und verdoppelte die Verkaufsfläche auf 1.800 Quadratmeter. Mit der Änderung des Firmennamens in „BODEN Einrichtungshaus" ging 1994 auch eine Neuausrichtung des Unternehmens einher. „Seitdem stehen nicht mehr Einzelmöbel, sondern komplette Konzepte bei uns im Mittelpunkt", erläutert Simone Zilkens, Tochter des Firmengründers, die 2006 in die Geschäftsführung einstieg und seit 2013 den Betrieb mit viel Herzblut leitet. Als Dipl.-Ing. Innenarchitektin bringt sie ausgeprägte Planungskompetenz mit und verfolgt mit ihrem Team ganzheitliche Wohnkonzepte. Vorher wirkte sie als Bauleiterin beim Umbau des Reichstages mit und war viele Jahre in einem Düsseldorfer Architekturbüro tätig.

Mit dem neunköpfigen Team aus Innenarchitekten, Interior Designern, Einrichtungs-Fachberatern und regelmäßig auch Ausbildungskräften werden komplette und anspruchsvolle Lösungen entwickelt. „Wir betrachten alles aus dem Blickwinkel der Innenarchitektur und unsere Kompetenz besteht darin, Lösungen zu entwerfen", schildert Zilkens. So lernen die Mitarbeiter bei den Hausbesuchen die Kunden und ihren Geschmack näher kennen, entwickeln ein Gefühl für die Räume, um dann optimal vorbereitet mit der Planung und kreativen Arbeit beginnen zu können. Egal, ob diese ein neues Büro einrichten oder ihrer Wohnung einen neuen Look verleihen möchten. Angefangen bei den Möbeln, über Küchen, Licht, Dekoration bis zur kompletten Einrichtung. Das Firmenmotto lautet heute: „Wir geben Ihrem Lebensgefühl ein Zuhause" und das gilt für Privat- und Geschäftsräume, denn auch hier ist es wichtig, dass sich Mitarbeitende und Kundschaft wohlfühlen. „Zunehmend sehen Unternehmen in ihren Büros auch ihre Visitenkarte", weiß Zilkens, die gerade erst eine komplette Bankfiliale neu eingerichtet hat. Bürgermeister Küsters freut sich über den traditionsreichen Betrieb: „Hier werden mit großer Kompetenz und Leidenschaft Wohnträume und Geschäftsräume realisiert".

Bildunterschrift v.l.: Bürgermeister Christian Küsters, Simone Zilkens (Einrichtungshaus Boden) und Wirtschaftsförderer Hans-Willi Pergens. Foto: Stadt Nettetal