Inhalt

Am Sonntag wird gewählt

Mitteilung vom: 10.09.2020

Am kommenden Sonntag, 13. September 2020, finden in Nordrhein-Westfalen die Kommunal- sowie Integrationsratswahlen statt. In Nettetal sind insgesamt 35.018 Menschen zur Kommunalwahl aufgerufen, 7.466 Bürgerinnen und Bürger haben zudem die Möglichkeit, den Integrationsrat zu wählen. Die Wahllokale sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Zur Wahl müssen die Wahlbenachrichtigung sowie der Personalausweis oder Reisepass mitgebracht werden. Im Wahllokal sind die Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen zu beachten, zudem muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Ebenso ist vor und in dem Wahlgebäude ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. In den Wahlräumen stehen Handdesinfektionsspender zur Verfügung; nach Möglichkeit sollte ein eigener Stift mitgebracht werden. Personenansammlungen sind vor und in dem Wahllokal zu vermeiden. Insgesamt ist eventuell mit Wartezeiten zu rechnen.

Die Stadt Nettetal weist darüber hinaus auf neue Straßenzuordnungen in den Stadtteilen Breyell, Hinsbeck, Lobberich und Schaag hin. Die Angabe des Wahllokals sowie der Stimmbezirksnummer auf der Wahlbenachrichtigung sollte deshalb unbedingt beachtet werden. Aufgrund der Schließung der Sparkassen-Filiale in Hinsbeck befindet sich der Stimmbezirk 4080 nun im Parkstübchen, Parkstraße 13. Der Stimmbezirk 4090 (ehemals Kindergarten Spatzennest) ist nun im Feuerwehrgerätehaus in Hinsbeck, An St. Peter 5, untergebracht. Das Wahllokal in Dyck ist wieder im Verkaufsraum des Landhofes Hermans (Dyck 32) zu finden. Im Werner-Jaeger-Gymnasium befindet sich der Stimmbezirk 4060 nun in der Mensa des Gymnasiums, die beiden Stimmbezirke 4190 und 4200 der GGS Kaldenkirchen, Buschstraße 32, werden in die anliegende Aula der Hauptschule (Buschstraße 28) verlegt.

Wer am Sonntag verhindert ist oder den Gang in das Wahllokal aufgrund der aktuellen Situation umgehen möchte, kann noch bis Freitag, 11. September, 18 Uhr Briefwahlunterlagen beantragen oder im Rathaus, Doerkesplatz 11, direkt seine Stimme abgeben. Die gilt auch für die Integrationsratswahl. Die Wahlbriefe beider Wahlen müssen spätestens am Wahlsonntag um 16 Uhr im Rathaus vorliegen. Später eingehende Wahlbriefe können nicht mehr berücksichtigt werden. Aktuell haben bereits 6.800 Wähler, also mehr als 19 Prozent der Wahlberechtigten, ihre Stimme per Brief abgegeben.

Sollte bei der Landrats- und/oder Bürgermeisterwahl keiner der Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten, findet am Sonntag, 27. September 2020, eine Stichwahl statt. Wählerinnen und Wähler, die auch für die Stichwahl eine Briefwahl beantragt haben, bekommen automatisch nach dem 13. September die Wahlunterlagen zugeschickt. Alle Wahlergebnisse können nach 18 Uhr auf der städtischen Webseite unter www.nettetal.de verfolgt werden, ebenso bei einer möglichen Stichwahl am 27. September. Zudem bietet die Stadtverwaltung Nettetal ab etwa 18.15 Uhr einen Livestream über die städtische Facebookseite an.