Inhalt

Blumeninsel für die Lobbericher City

Mitteilung vom: 07.09.2021

Blumenkübel VVV

Die Lobbericher Innenstadt Stück für Stück attraktiver machen - das ist eines der Ziele des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV). Mit einer neuen Blumeninsel samt Sitzgelegenheit sowie dem Anbringen von Holz-Sitzflächen auf den bereits bestehenden Sitzmöglichkeiten entlang der Von-Bocholtz-Straße hat der VVV Lobberich für weitere Hingucker gesorgt. Gefördert wurden die Maßnahmen zu 80 Prozent mit Mitteln des Vereins Leistende Landschaft (Leila) der Leader-Region, dem die Stadt Nettetal neben Geldern, Kevelaer und Straelen ebenfalls angehört. Zur offiziellen Übergabe trafen sich in der vergangenen Woche nun Bürgermeister Christian Küsters, Ralf Stobbe, Dietmar Sagel (beide VVV), Ute Neu (Leila-Regionalmanagerin), Heike Meinert (Leiterin Betriebsbereich Stadtgrün), Jürgen und Heinz Tüffers (NABU Nettetal), Michael Lemkens (Garten- und Landschaftsbau Lemkens) und Maria Müllers (Geschenke Pickers), die sich bereit erklärte, die Blumeninsel vor ihrem Geschäft ehrenamtlich zu pflegen und zu wässern.

Bepflanzt wurde die Blumeninsel durch Michael Lemkens mit einem kleinen Ahornbaum sowie Stauden und bereits schnell entdeckten auch die ersten Insekten die blühende Mini-Fläche. Praktisch: Bei Bedarf kann die Insel ohne größeren Aufwand angehoben und versetzt werden. Der NABU Nettetal wird in den kommenden Wochen zudem noch an der Ludbach-Passage ein Insektenhotel sowie Informationstafeln aufstellen. Die Gesamtkosten für alle Maßnahmen belaufen sich auf rund 19.000 Euro.

Bildunterschrift v.l.: Heike Meinert (Leiterin Betriebsbereich Stadtgrün), Heinz Tüffers, Jürgen Tüffers (beide NABU Nettetal), Ralf Stobbe (Vorsitzender VVV Lobberich), Ute Neu (Leila-Regionalmanagerin), Michael Lemkens (Garten- und Landschaftsbau Lemkens), Bürgermeister Christian Küsters, sitzend Maria Müllers (Geschenke Pickers). Foto: Stadt Nettetal