Inhalt

Erweiterung der Katholischen Grundschule in Kaldenkirchen um zwei Betreuungsräume

Mitteilung vom: 12.03.2020

Im Betriebsausschuss NetteBetrieb wurde die Erweiterung der Katholischen Grundschule Kaldenkirchen um zwei neue Betreuungsräume beschlossen und die Mittel hierfür freigegeben. Damit setzt der NetteBetrieb einen zentralen Wunsch von Schule und Verwaltung um. Nach wie vor besteht ein hoher Betreuungsbedarf, der mit den vorhandenen Raumkapazitäten nur noch schwer gedeckt werden kann.

Geplant ist, das bestehende Dach der Pausenhalle für die Erweiterung zu nutzen und durch das Schließen der Wandflächen zwei neue Räume zu schaffen. Die Räume sind mit jeweils einer Größe von 35 Quadratmetern geplant und erweitern somit die bestehende Grundschule um eine Fläche von 70 Quadratmetern. Mit den beiden Anbauten soll in den Sommerferien 2020 begonnen werden. Die Kosten werden auf rund 120.000 Euro geschätzt.