Inhalt

Friedhofsführungen: Ortsgeschichte einmal anders

Mitteilung vom: 14.07.2021

Friedhofsführung

Lobbericher Ortsgeschichte den Interessierten einmal auf eine andere Art und Weise nahebringen - das möchte Ewald Meier von der Stadt Nettetal mit seinen beliebten Führungen über den Lobbericher Friedhof. Friedhöfe sind mehr als Orte der Trauer und des Gedenkens, sie sind auch Oasen der Ruhe und Besinnung, manchmal auch der Heiterkeit. Aufgrund der großen Nachfrage anlässlich der beiden Führungen zum Stadtjubiläum im letzten Jahr kann man nun am 24. Juli erneut beim Spaziergang über den Friedhof einen Streifzug durch die Kultur- und Stadtgeschichte erleben, zeitlich natürlich bis weit vor die noch junge Stadtgeschichte Nettetals zurück.

 

Friedhofsführung

 

 

 

 

Auf seine unterhaltsame Art erinnert der Grünflächenexperte der Stadt Nettetal anhand von Grabinschriften und Denkmälern an Werte und Normen der Vorfahren. Gut vorbereitet erzählt Ewald Meier von bekannten Lobberichern wie Julius Niedieck, Hanna Meuter, Eduard Istas, Peter-Johann Doerkes, Heinrich Kessels oder Hermann van der Upwich.

Treffpunkt ist am Samstag, 24. Juli um 10 Uhr an den Alten Torhäusern (Eremitenstraße). Unbedingt erforderlich ist eine verbindliche Anmeldung per E-Mail an
ewald.meier@nettetal.de, Telefon 02153/898-6704 oder sabine.monz@nettetal.de, Telefon 02153/898-8006. Die Teilnahme ist kostenlos, die maximale Teilnehmerzahl beträgt 20 Personen.