Inhalt

Illegales Abladen von Müll ist verboten (archivierte Mitteilung)

Mitteilung vom: 05.09.2019

Aus gegebenem Anlass weist die Stadt Nettetal darauf hin, dass jegliche Art von Müllablagerungen auf öffentlichen Grundstücken verboten und ordnungswidrig sind. Immer häufiger werden Abfälle illegal nicht nur auf frei zugänglichen öffentlichen Grundstücken wie beispielsweise Parkplätzen oder Wertstoffstationen, sondern auch in der Natur abgelagert. Hausmüll, Sperrmüll, Elektrogeräte und auch Gartenabfälle müssen dort kostenaufwendig wieder entfernt und einer rechtmäßigen Entsorgung zugeführt werden. Die Kosten hierfür fallen dann der Allgemeinheit zur Last. Wer beim illegalen Müllabladen erwischt wird, muss zu den Entsorgungskosten dann mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen.

Obwohl Gartenabfälle grundsätzlich kompostierbar sind, führt deren Entsorgung in der freien Natur zu Überdüngung und Fäulnisbildung und stört so den Nährstoffkreislauf der empfindlichen Böden. So können sich beispielsweise Stickstoff liebende Pflanzen wie Brennnesseln ausbreiten, während anspruchsvollere Pflanzen verschwinden. Letztendlich kann Nitrat ins Grundwasser gelangen und dessen Qualität beeinträchtigen. Durch das Einbringen von Samen nichtheimischer Gewächse schädigen die illegalen Ablagerungen außerdem die heimische Flora und verdrängen die von ihr abhängigen Tiere. Das natürliche Ökosystem wird hierdurch zerstört. Die Stadt Nettetal bittet daher eindringlich darum, Abfälle nur in den dafür vorgesehenen Abfallgefäßen zu entsorgen oder auch die anderen Entsorgungsmöglichkeiten wie Sperrmüll-, Elektroschrott- oder Bündelabfuhr zu nutzen. Termine hierfür werden von der Firma EGN in Viersen unter der Telefonnummer 02162/376-4000 vergeben. Weitere Fragen zur Abfallentsorgung beantwortet bei der Stadt Nettetal Silke Lange unter der Telefonnummer 02153/898-2002 oder per E-Mail silke.lange@nettetal.de. Hier werden auch Hinweise zu illegalen Abfallablagerungen entgegengenommen.