Inhalt

Interkulturelle Woche: Es werden noch Akteure gesucht

Mitteilung vom: 29.07.2022

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Nettetal wieder an der bundesweit stattfindenden Interkulturellen Woche (IKW). Unter dem Motto „#offengeht" soll eine Aktionswoche rund um das Thema „kulturelle Vielfalt und Offenheit" vom 25. September bis 2. Oktober 2022 stattfinden, dass jedes Jahr von der Initiative der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie initiiert wird.

Die IKW findet in diesem Jahr zum 47. Mal in Deutschland statt und wird von Kirchen, Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Integrationsbeiräten und -beauftragten, Migrantenorganisationen, Religionsgemeinschaften und Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen. In mehr als 500 Städten und Gemeinden werden rund 5.000 Veranstaltungen durchgeführt. Ebenfalls ist der Tag des Flüchtlings am 30. September 2022 Bestandteil der IKW.

Ziel der IKW ist die Entwicklung von gegenseitigem Verständnis sowie der Abbau von Vorurteilen, um verschiedene Kulturen kennenzulernen, Rassismus entgegenzuwirken und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken.

Ein kleines Planungsteam wurde bereits gegründet und sucht auf diesem Wege noch weitere Akteure, die Lust haben, sich in Form einer Veranstaltung oder in der Organisationsgruppe zu engagieren. Dies können Angehörige eines Vereins, Mitarbeitende einer Wohlfahrtsorganisation, einer Kommune oder engagierte Bürgerinnen und Bürger sein.
Interessierte sind herzlich eingeladen, Kontakt mit der Integrationsbeauftragten Julia Fritz unter der Telefonnummer 02153/898-5905 oder per Mail unter julia.fritz@nettetal.de aufzunehmen.