Inhalt

Kletterwald Niederrhein verlegt Standort nach Nettetal

Mitteilung vom: 07.10.2019

Kletterwald 2019

Ab dem 5. April 2020 ist die Stadt Nettetal um eine Attraktion reicher. Dann eröffnet der Kletterwald Niederrhein seinen Standort auf einem rund 18.000 Quadratmeter großen Waldstück zwischen der Hinsbecker Heide und der Jugendherberge.

Jörg Brockes, Kletterwald-Geschäftsführer und gebürtiger Nettetaler, freut sich auf den Umzug in seine Heimatstadt: „Die schweren Stürme der vergangenen Jahre sowie die starke Ausbreitung des Borkenkäfers haben es leider unausweichlich gemacht, den bisherigen Standort in Viersen-Süchteln aufzugeben. Mit der Stadt Nettetal hat es von Beginn an gute und konstruktive Gespräche gegeben. Wir haben eine schnelle Lösung gefunden, so dass der Umzug nun bereits beginnen kann."

Gebaut werden neun verschiedene Parcours, die höchste Plattform befindet sich dabei in rund 14 Metern Höhe. Für Besucher ab fünf Jahren entstehen zudem zwei Spaßparcours. Neben dem Bau einer Einweisungsplattform werden ein Kiosk sowie Toiletten errichtet. Ein großer Vorteil für den Standort auf der Heide, da diese während der Öffnungszeiten des Kletterwaldes auch öffentlich zugänglich sind. Ebenso zugänglich bleibt das Waldstück auch nach der Eröffnung, eine Umzäunung des Geländes findet nicht statt.

Nettetals Bürgermeister Christian Wagner erklärt weitere Vorteile des neuen Standortes: „In unmittelbarer Nähe befinden sich mit der Jugendherberge und dem Landessportbund zwei Einrichtungen, deren Gäste ohnehin regelmäßig den Kletterwald besuchten. Die bislang nötigen Bustransfers entfallen also. Außerdem befindet sich ein ausreichend großer Parkplatz in unmittelbarer Nähe. Nach genauer Überprüfung des Geländes aus umwelt- und naturschutzrechtlicher Sicht freuen wir uns sehr über den Startschuss im April."

Erste Bauarbeiten auf dem Gelände beginnen in Kürze. Zunächst wird Baumpflege betrieben, anschließend mit dem Bau der Parcours und Plattformen begonnen.

Bildunterschrift v.l.: Markus Grühn (Geschäftsbereichsleiter Stadtentwicklung und Bauen), Ulrike Cronen (Tourismus Stadt Nettetal), Wirtschaftsförderer Hans-Willi Pergens, Bürgermeister Christian Wagner, Jörg Brockes (Kletterwald Niederrhein). Foto: Stadt Nettetal