Inhalt

Oranjes WDR 2 Finale in der Kaldenkirchener Fußgängerzone (archivierte Mitteilung)

Mitteilung vom: 11.03.2009

Orange Festtafel mit den niederländischen Tankwarten

"Der Tag war wie ein riesengroßes Überraschungs-Ei", stellte Claudia Willers von Kaldenkirchen aktiv zufrieden fest, auch wenn es am Ende nicht zum ganz großen Wurf gereicht hat. Mit Bravour haben die Nettetaler folgende Stadtaufgabe gelöst: Die Aufgabe: herzliches Danken für billiges Tanken

Wer nicht dabei war, kann sich hier alles ansehen und anhören. Und wer dabei war, erst recht.

Oranje Luftballons und Menschenmenge beim WDR 2 Stadtfinale

Von der 12-Seen-Stadt Nettetal ist es nur ein Sprung zum Nachbarn Niederlande. Es wird also Zeit für ein herzliches Dankeschön für jahrelanges Billig-Tanken jenseits der Grenze: Schafft es Nettetal zehn niederländische Tankwarte als VIPs standesgemäß auf dem orange geschmückten Markt zu empfangen? Gefordert sind Limousinen oder Kutschen, Eskorten mit jedem Tamtam. Wie bei großen Empfängen gehört natürlich auch ein Gala-Essen an einer geschmückten Tafel dazu. Serviert werden Pommes und Frikandel, damit alle gesättigt sind, wenn es eine kleine Dankesansprache gibt - natürlich auf holländisch.

Dann folgte das Bürgermeisterquiz und die kniffligen Fragen über Dönerpreise, Knoblauchkröten, Ecuador, London, Oberhausen und Buslinien kann man sich nur selbst auf www.wdr2.de anhören. Bürgermeister Christian Wagner war dann nicht zu beneiden und erkämpfte fünf schwierige Punkte, die aber nicht zum Gesamtsieg reichen. Trotzdem: Es war wieder einmal ein schönes Fest für Kaldenkirchen und ganz Nettetal und jeder der da war, hat einen tollen Tag in der Kaldenkirchener Fußgängerzone erlebt.

Oranje Menschenmenge vor der noch leeren Festtafel - von oben fotografiert

Danke an alle Nettetaler und Venloer, die mitgemacht haben und danke an den WDR 2 für einen wieder mal mehr als nur netten Tag in Nettetal.

Ganz viele weitere Bilder und Radiomitschnitte finden Sie unter www.wdr2.de.

Blick von oben auf die orange geschmückte Festtafel

Menschenmenge (Kinder) in der Kaldenkirchener Fußgängerzone

Menschenmenge (in oranje) in der Kaldenkirchener Fußgängerzone

Umarmen sich: Bürgermeister Wagner mit WDR 2 Moderatorin Steffi Neu

Gelber Sportwagen mit orangen Fahnen beim WDR 2-Stadtfinale

"Radio sehen" in der Kaldenkirchener Fußgängerzone
Am Mittwoch, 11. März, fand in der Kaldenkirchener Fußgängerzone an der Ecke Klostergasse / Kirchplatz das große WDR 2-Finale für Nettetal statt. Dann hieß es einen ganzen Tag lang "Radio sehen". Die Seenstadt gehörte zu den zehn von rund 400 NRW Städten, die durch eine Abstimmungsaktion die Finalrunde von "WDR 2 für eine Stadt" erreicht haben. Wieder dabei sein wird WDR 2 - Moderatorin Steffi Neu, die nach dem Einzug ins Finale eine der ersten Gratulanten war und die sich riesig auf ein Wiedersehen mit den Nettetalern freut.

Eine der zehn Finalstädte gewinnt ein außergewöhnlichen Großereignis: Am Samstag, 27. Juni, kommt der WDR 2 für einen ganzen Tag mit Stars wie Sasha, Max Mutzke, Christine Westermann, Meteorologe Sven Plöger und Radiokoch Helmut Gote in die Siegerstadt und feiert gemeinsam mit den Bürgern an verschiedenen Orten. "Aber auch der Einzug in das Finale mit dem Besuch von WDR 2- Moderatorin Steffi Neu ist schon ein tolles Ereignis, wie das vergangene Jahr gezeigt hat. Gleichzeitig ist das ein idealer Auftakt und Impuls für unsere zweijährige Marketingkampagne "Nettetal ist mehr…", freut sich Bürgermeister Christian Wagner.
Seit dem 2. März besucht der Sender jeden Tag eine andere Stadt und am 13. März soll feststehen, wer das WDR 2 – Spektakel gewinnt. Im vergangenen Jahr hat Nettetal bei der Stadt- und Bürgermeisteraufgabe jeweils die volle Punktzahl erreicht und ist erst im Stechen am Hermannsdenkmal gescheitert. Gewonnen hat am Ende die Stadt Hückeswagen.
Auch in diesem Jahr müssen die Bürger wieder eine Stadtaufgabe lösen, die Steffi Neu um 10 Uhr in der Fußgängerzone sowie live auf WDR 2 verkünden wird. Ist die Aufgabe bis 15 Uhr gelöst, gibt es fünf Punkte. Um 16 Uhr ist dann Bürgermeister Christian Wagner gefordert, der in einem Quiz über Nettetal zehn Fehler entdecken muss. Für jeden gefundenen Fehler gibt es einen Punkt. Alle Zwischenergebnisse, Bilder und Informationen der Finalrunde stehen im Internet unter www.wdr2.de.
Wagner hofft jetzt wie im Vorjahr auf die Unterstützung der Nettetaler Bevölkerung. "Bitte helfen Sie uns ab 10 Uhr bei der Stadtaufgabe. Wenn Sie nicht persönlich erscheinen können, verfolgen Sie die Aktion im Radio oder informieren Sie sich unter www.nettetal.de über die gestellte Aufgabe. Vielleicht können Sie Ihrer Stadt mit Ihrem Wissen oder Ihren Fähigkeiten entscheidend weiterhelfen", so der Bürgermeister.
Steffi Neu wird den ganzen Tag vor Ort sein, für Unterhaltung sorgen und mehrmals ins Studio schalten. Außerdem findet auf der Terra Tec-Bühne ein von Stadt und Kaldenkirchen Aktiv organisiertes Rahmenprogramm statt. Zugesagt haben bereits Schulen und Kindergärten. Auch der Leierkastenmann Kurt Obaron wird wieder dabei sein. Wie gut sich Nettetal schlägt, kann man im Radio bei WDR 2 mit verfolgen. Noch besser ist es aber, das ganze live vor Ort mit zu erleben, denn einen ganzen Tag lang wird in der Kaldenkirchener Fußgängerzone eine regelrechte "Wetten dass…"-Atmosphäre herrschen und man kann tatsächlich einmal "Radio sehen".
"Wir Nettetaler haben im vergangenen Jahr und auch jetzt bei der Abstimmung wieder einmal gezeigt, was wir gemeinsam erreichen können. Wenn wir jetzt die große WDR 2 Party gewinnen, wäre das ein Fest für die ganze Stadt, das wir uns alle gemeinsam verdient hätten", so Wagner.

Liebe Nettetalerinnen und Nettetaler,
dank Ihrer tollen Unterstützung gehört Nettetal wieder zu den zehn (von fast 400) NRW Städten, die in der Finalrunde der Aktion "WDR 2 für eine Stadt" stehen. Hierfür ein herzliches DANKESCHÖN.

Unzählige Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Verbände etc. haben mehr als 4 800 Unterschriften für Nettetal gesammelt. Darunter Karnevalsvereine (de Wölese und die Lobbericher Karnevalisten), Malteser Hilfsdienst, Pfadfinderstamm Noah, Schulen, Kindergärten, Feuerwehr, Die Mutigen und und und .... Hinzu kommen noch die Stimmen aus den Lottostellen sowie über die Internetabstimmung - hier ein Danke an die Firma Mediartis. Über das Internet haben wir sogar eine Stimme aus Shanghai in China erhalten - die müsste eigentlich doppelt zählen. Fest zählen konnten wir auch in diesem Jahr wieder auf einen treuen WDR 2 - Fan: George Reaseda hat mehr als 5.000 Flyer im Stadtgebiet verteilt und für die Seenstadt geworben.

Erste Gratulantin per Telefon war übrigens Steffi Neu. Sie lässt es sich nicht nehmen, wieder persönlich unsere Stadtwette zu begleiten und freut sich schon auf unsere Stadt.

Weitere Informationen folgen bzw. stehen unter www.wdr2.de.

- Radiosender verschenkt sich wieder an eine Stadt -
Der Radiosender WDR 2 verschenkt sich und seine Stars zum zweiten Mal an eine Stadt in Nordrhein-Westfalen. Ab kommenden Montag, 9. Februar, bis zum 25. Februar konnten wieder alle Bürger für ihre eigene Stadt abstimmen und diesen ungewöhnlichen Besuch gewinnen.
Karneval in der Fastenzeit
Bei dem ersten Städtewettbewerb im vergangenen Jahr ist Nettetal nur ganz knapp gescheitert. Über die Internetabstimmung hatte sich die Stadt zunächst gegen fast 400 andere NRW-Städte durchgesetzt und die Finalrunde der besten zehn Städte erreicht. Diese Städte wurden vom WDR 2 besucht und mussten eine Stadtwette sowie eine Bürgermeisteraufgabe lösen. In der Lobbericher Fußgängerzone kam es dann im März zur Einlösung der von Moderatorin Steffi Neu gestellten Aufgabe. Dort mussten mindestens zehn Nettetaler Karnevalsprinzen im Ornat und mit Prinzenorden erscheinen. "Was dann folgte, war Karneval pur - mitten in der Fastenzeit. Es kamen 21 Prinzen mitsamt Musikkapelle, Wurfmaterial und einem echten Karnevalswagen", erinnert sich Wagner. Nachdem er selbst auch die Bürgermeisteraufgabe mit Bravour lösen konnte, musste am Folgetag ein Stechen entscheiden. Dort scheiterte Wagner erst im Halbfinale am Hermanns-Denkmal und die Stadt Hückeswagen gewann den Tag mit den WDR 2 Stars.