Inhalt

Richtfest: Bau des Multifunktionsschwimmbades geht zügig voran

Mitteilung vom: 05.01.2022

MFB Breyell

Kurz vor Weihnachten gab es Einblicke in die Baustelle des neuen Multifunktionsbades in Nettetal-Breyell. Mit dem Richtfest feierten alle Projektverantwortlichen dabei einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zu einer neuen Heimat für das Schul- und Vereinsschwimmen. Trotz angespannter Marktlage verliefen die Baumaßnahmen bislang zügig, nach derzeitigem Stand ist mit einer Fertigstellung Ende des Jahres zu rechnen.

Mit dem Abschluss der Rohbauarbeiten des vom Architektenbüro Heinrich Blass konzipierten Schwimmbades beginnen nun die Arbeiten im Inneren des Gebäudes. Dominierender Part der Baustelle ist das Becken, dass künftig 16,6 Meter lang sein wird. Mit Hilfe eines Krans wurde das Edelstahlbecken in mehreren Teilen bereits angeliefert, der Zusammenbau sowie die umfangreichen Technik-Installationen werden in den kommenden Monaten durchgeführt. Dank eines Hubbodens wird die Wassertiefe zwischen 1,10, 1,35 und 1,85 Meter variieren können und somit auf die jeweiligen Bedürfnisse der Badegäste anpassbar sein. Angeboten wird hier neben dem Schulschwimmen dann auch Vereinsschwimmen, Babyschwimmen oder Seniorengymnastik. Vorbei sind nach der Fertigstellung auch die Zeiten von beengten Kabinen. Im neuen Multifunktionsbad stehen dann deutlich größere Umkleidemöglichkeiten zur Verfügung.

Der Neubau orientiert sich nach Kriterien der Kreislaufwirtschaft Cradle to Cradle. Bürgermeister Christian Küsters und NetteBetriebs-Leiter Hans-Willi Pergens dankten beim Richtfest allen Beteiligten für den reibungslosen Ablauf. Projektleiter Sascha Ahlreip und Yvonne Friedrich vom NetteBetrieb erläuterten bei einem Rundgang im Anschluss den weiteren Fortlauf der Arbeiten.

Fotonachweis: Stadt Nettetal