Inhalt

Schlauchliner kommt in Kaldenkirchen zum Einsatz

Mitteilung vom: 28.05.2021

Kanalsanierung Kaldenkirchen

Aktuell wird an einigen Stellen in Kaldenkirchen der Kanal saniert. Als nächstes wird nun auch der Kanal in den zusammenhängenden Straßen An der Reitbahn, Nikolaus-Ehlen-Straße und Hermann-Lueb-Straße saniert. Das dortige Trennsystem, bestehend aus Schmutz- und Regenwasserkanälen, ist inzwischen schadhaft und bedarf zum Erhalt und der Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit einer Sanierung. Wie auch schon bei anderen aktuellen Maßnahmen wird hier in die Kanäle ein sogenannter Schlauchliner eingezogen. Dabei handelt es sich um einen Schlauch, der in den bestehenden Kanal eingezogen wird und sich sozusagen als neuer Kanal an die Innenseite des Altkanals schmiegt. Diese Arbeiten erfolgen in geschlossener Bauweise. Zusätzlich werden allerdings im Zuge der Maßnahme auch Arbeiten an mehreren Einstiegschächten vorgenommen. Hier kommt es zu Sanierungen und zum teilweisen Rückbau mehrerer Schächte, zudem werden die Schachtabdeckungen von einigen Schächten ausgetauscht.

Derartige Maßnahmen ziehen leider zwangsläufig auch Behinderungen im Verkehr mit sich. So wird, bedingt durch die beengten örtlichen Verhältnisse, für die Zeit des Schlauchlinereinzugs und die Rückbauten der Einstiegsschächte, der jeweilige Straßenabschnitt für den Verkehr gesperrt. Es wird versucht, die Einschränkungen zu minimieren und den Anwohnern die Zufahrt zu den Häusern zu ermöglichen.

Die ersten Vorarbeiten beginnen voraussichtlich ab 31. Mai, die Hauptarbeiten folgen dann ab dem 14. Juni und dauern voraussichtlich bis Mitte September an. Die Arbeiten werden abschnittsweise durchgeführt, sodass immer nur kleine Bereiche für den Verkehr gesperrt sein werden.

Foto: Stadt Nettetal