Inhalt

Stadt und VVV Hinsbeck kontrollieren gemeinsam Kunst und Denkmale im öffentlichen Raum

Mitteilung vom: 30.12.2021

Stadt VVV Hinsbeck Kontrolle Kunstwerke

Hinsbeck ist als Künstlerdorf bekannt und hat auf dem Gebiet der Kunst im öffentlichen Raum viel zu bieten. Mehrere vom Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) initiierte Bildhauersymposien und die Einrichtung des Kunstweges in Hinsbeck haben dazu geführt, dass Kunst und Denkmale im öffentlichen Raum allgegenwärtig sind. Um nur einige zu nennen: Die Objekte entlang der Oberstraße, die Objekte in der Ginkesweide und der Grünanlage am Parkstübchen, die Stele im Kreisverkehr an der Johannesstraße oder der Jüüt im Ortszentrum. Die Stadt Nettetal hat die einzelnen Werke in Bestandslisten erfasst und führt regelmäßig Kontrollen im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht durch. Vereinzelt waren in der Vergangenheit Reparaturen, insbesondere an den Holzobjekten, erforderlich.

In diesem Jahr machten sich Ralf Hendrix vom VVV Hinsbeck sowie Ewald Meier vom Betriebsbereich Stadtgrün erstmalig gemeinsam auf, die insgesamt 34 Objekte in Hinsbeck in Augenschein zu nehmen. So konnten erforderliche Maßnahmen und Lösungsvorschläge gleich besprochen werden. Insgesamt wurde meist ein guter Zustand festgestellt. Bei einigen Kunstwerken ist eine Reinigung erforderlich oder muss die Beschilderung erneuert werden.

Am Ende der gemeinsamen Begehung war man sich einig: Stadt und VVV Hinsbeck arbeiten auch auf diesem Gebiet gerne Hand in Hand.

Bildunterschrift v.l.: Ewald Meier (Betriebsbereich Stadtgrün) und Ralf Hendrix (VVV Hinsbeck). Foto: Stadt Nettetal