Inhalt

STADTRADELN 2019 - Nettetal radelt sich auf den vierten Platz (archivierte Mitteilung)

Mitteilung vom: 27.06.2019

Nach der erfolgreichen Teilnahme im letzten Jahr beteiligte sich der Kreis Viersen auch 2019 wieder an der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis. Die 269 Radlerinnen und Radler in Nettetal, davon zwei Mitglieder des Stadtrates, legten 52.452 Kilometer zurück, die 1,3-fache Länge des Äquators, zurück. Damit belegt Nettetal verglichen mit den weiteren Kommunen aus dem Kreis den vierten Platz, knapp hinter der Stadt Willich. Insgesamt gründeten sich 26 Teams, darunter Sportvereinen, Familien, Freundeskreise, Arbeitskollegen oder auch Fraktionen. Das größte Team mit 46 Personen war ein Zusammenschluss von Patienten und Mitgliedern von NetteVital. Das Team sammelte mit 10.847 Kilometern gleichzeitig auch die meisten Kilometer.

Relativ betrachtet, also gefahrene Kilometer pro Kopf, geht der 1. Platz an das Team „Union Nettetal Radsport", ein Team bestehend aus 15 Personen, die in den drei Wochen zusammen 7.902 Kilometer zurücklegten. Den zweiten Platz belegt das Team „CSW Peripheriesysteme GmbH und Print & More Logistics GmbH", die Bronze-Medaille geht an das Team „Grüner OV Nettetal".

Drei Teilnehmer zeichnen sich durch eine beachtliche Einzelleistung aus, Hartmut Ploenes aus dem Team „SKN/NetteVital" legte 1.638 Kilometer in den drei Wochen mit dem Fahrrad zurück und radelte wie im vergangenen Jahr an die Spitze. Der Zweitplatzierte ist Henri Verkampen vom Team „Union Nettetal Radsport", der während der Aktion 1.465 Kilometer fuhr. Knapp dahinter liegt Leo Vriens vom Team „SKN/NetteVital" mit 1.402 Kilometern Fahrleistung.

Ein ganz besonderes Lob verdienen die STADTRADELN-Stars und auch diejenigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die während der Aktion komplett auf das Fahrrad sowie ÖPNV setzten und ihr Auto 21 Tage am Stück stehen ließen. Unter den STADTRADELN-Stars ist Guido Gahlings, Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt- und Klimaschutz, Patrick Dormels, Medizinischer Trainingstherapeut bei NetteVital und das Ehepaar Vera Thelen und Michael Meerkötter, die ihren Urlaub in den Niederlanden komplett mit dem Fahrrad absolvierten.

Musa Sahin, Klimaschutzmanager der Stadt Nettetal, freut sich sehr über die große Teilnahme an der Aktion STADTRADELN: „Wir haben vielleicht die Teilnehmerzahl und auch die gesammelten Kilometer aus dem letzten Jahr nicht übertroffen, aber ich denke, dass wir mehrere Bürgerinnen und Bürger motiviert und dazu bewegt haben, das Radeln in ihr alltägliches Leben zu integrieren. Unser Ziel ist es, im nächsten Jahr wieder unter den Top-3-Städten im Kreis Viersen zu sein." Neben Spaß, Gesundheitsförderung und Mobilität zum Nulltarif setzt die Aktion eben auch ein Zeichen für den Klimaschutz. Im Vergleich zur Fahrt mit dem Auto konnten damit 7.448 kg CO2 vermieden werden. Die Kilometerleistung von 52.452 Kilometern ersetzt vielleicht „nur" die Jahresleistung eines Auto-Vielfahrers, tatsächlich sind aber etwa 596 Bäume notwendig, um diese Menge an CO2 in einem Jahr zu kompensieren. Noch anders ausgedrückt könnten für die eingesparte Menge CO2 in Nettetal etwa 14.000 Ladungen Wäsche auf 60 Grad gewaschen werden.

Wer wissen möchte, wie sein eigener CO2-Fußabdruck aussieht, kann sich diesen im Internet berechnen lassen, zum Beispiel mit dem CO2-Rechner des Bundesumweltamtes unter http://www.uba.co2-rechner.de.

Die Preisverleihung und Siegerehrung findet am 3. Juli um 18 Uhr im Rathaus statt.