Inhalt

Falsche Schlange

Montag | 15 März 2021 | 20:00 Uhr

Seerosensaal, Steegerstraße 38, 41334 Nettetal - Lobberich

falsche schlange

Psycho-Thriller von Alan Ayckbourn
Theater im Rathaus Essen
Regie: Gerit Kling
Mit Gerit Kling, Mackie Heilmann, Astrid Rashed

Nicht einen Moment der Entspannung gönnt Alan Ayckbourn dem Zuschauer in diesem abgründigen Katz-und-Maus-Spiel um Familiengeheimnisse, alte Geister und viel Geld. Der Plot dieses packenden Thrillers ist nur auf den ersten Blick simpel:Obwohl sie gerade erst einen Herzinfarkt überstanden hat, kehrt die in Australien lebende Annabel sofort zurück in ihre britische Heimat, als sie erfährt, dass ihr Vater plötzlich verstorben ist. Denn sie, die als Teenagerin vor den Gewaltausbrüchen des tyrannischen Patriarchen geflohen ist, wurde von ihm als Erbin eingesetzt. Und nicht ihre jüngere Schwester Miriam, die bleiben musste und den Vater bis zu seinem Tod gepflegt hat. Doch bei ihrer Ankunft trifft Annabel nicht wie erwartet auf Miriam, sondern auf Krankenschwester Alice, die erst kurz vor dem Tod des Vaters von Miriam entlassen wurde. Die berichtet Ungeheuerliches: Miriam hat ihren Vater ermordet. Als Beweis zeigt Alice Annabel einen handschriftlichen Brief, in dem er schreibt, dass er um sein Leben fürchtet. Für ihr Stillschweigen verlangt Alice hunderttausend Pfund. Doch weder Annabel noch Miriam sind bereit, auf diese Forderung einzugehen.

Kartenverkauf Abonnement 1 beginnt am 26. Mai 2020.
Einzelkartenverkauf beginnt am 25. August 2020.

 

 

Preisangaben

BeschreibungPreisHinweis/Bemerkung
Abonnement 1 und Abonnement 2ab 54,-Platzkarten in unterschiedlichen Platzgruppen
Einzelkarten22,- 19,- 13,-Eintrittspreise nach Platzgruppen
ermäßigt14,- 12,- 8,- 

Karten online kaufen

Eintrittskarten sind auch in der NetteKultur und im Bürgerservice erhältlich