Die ??? Kids - "Der singende Geist" ein Klassiker für Kinder ab 6 Jahren

Theater

  • Datum
  • Datum

Theaterstück für Kinder ab 6 Jahren nach dem gleichnamigen Buch von Ulf Blanck und Boris Pfeiffer
vom Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel

Onkel Titus hat eine alte Standuhr ersteigert. Kaum steht sie auf dem Schrottplatz, sind plötzlich jede Menge Leute hinter ihr her. Die drei ??? merken schnell, dass die Uhr ein Geheimnis birgt. Ein singender
Geist gibt den drei Detektiven jede Menge knifflige Rätsel auf und führt sie auf eine gefährliche Spur.

»Der singende Geist« ist der 49. Fall der drei Fragezeichen Kids. Er wurde extra für Theateraufführungen geschrieben und 2011 als Buch veröffentlicht. Das auf diesem Fall basierende Hörspiel ist am 4. März 2016 erschienen.

Blanck ist als Autor und Radiomoderator für verschiedene Rundfunksender tätig. Er hat zahlreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht und gehört seit Start der Reihe »Die drei ??? Kids« zum Autorenteam. Außer Kinderbüchern schreibt Ulf Blanck auch Drehbücher und Theaterstücke. Boris Pfeiffer arbeitete als Regieassistent und Regisseur an verschiedenen Theatern. 1994 wurde sein erstes Theaterstück für Kinder am Berliner GRIPS Theater uraufgeführt. 2003 erschien sein erstes Kinderbuch: »Kiraund Buttermilch«. Inzwischen hat er über 80 Theaterstücke und Bücher geschrieben und über vierzig Bände der Kult-Reihe »Die drei ??? Kids« verfasst.

Eintrittskarten für 5 Euro können online unter www.nettetheater.de oder während der Öffnungszeiten bei der NetteKultur erworben werden.

Veranstalter

Firma NetteKultur
Adresse
Doerkesplatz 3
41334 Nettetal
Telefonnummer 02153/898-4141
E-Mail nettekultur@nettetal.de
Startseite http://nettekultur.de
Öffnungszeiten
Montag: 8:30-12:30, 14:00-16:00
Dienstag: 8:30-12:30
Mittwoch: Geschlossen
Donnerstag: 8:30-12:30
Freitag: Geschlossen
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen

Weitere Veranstaltungen

Übersicht Veranstaltungen

Mit Shariff schützen Webseiten-Betreiber die Privatsphäre ihrer Besucher vor der übertriebenen Neugierde sozialer Netzwerke wie Facebook, Google+ und Twitter. Für die Besucher reicht ein Klick, um eine Seite mit Freunden zu teilen.

Weitere Informationen: www.ct.de