Pressemitteilungen


  • Iris Schulz ist neue Leiterin der Nettetaler Stadtbücherei

    Über einen geglückten Start in der Nettetaler Stadtbücherei berichtete Iris Schulz in der vergangenen Woche bei einem Besuch von Bürgermeister Christian Küsters, dem neuen Ersten Beigeordneten Andreas Rudolph, Jochen Müntinga, Geschäftsbereichsleiter Familie, Bildung und Soziales, Arndt Venten, Fachbereichsleiter Schule Kultur und Sport sowie der Vorsitzenden des Ausschusses für Kultur und Städtepartnerschaften, Renate Dyck.


  • Bebauungsplan für Breyell: Infoabend in der Gesamtschule

    Der Rat der Stadt Nettetal hat am 17. März 2022 die Aufstellung des Bebauungsplanes Br-292 „Lobbericher Straße/Hühr" beschlossen. Das Plangebiet befindet sich zwischen der Lobbericher Straße im Südosten der Straße Hühr beziehungsweise dem Hührer Graben im Nordwesten auf einer Erwerbsgartenbaubrache.


  • Gesprächskreis für pflegende Angehörige

    Der Gesprächskreis ist ein Angebot für pflegende Angehörige, bei dem zum einen fachliche Informationen zu verschiedenen Themen rund um die Pflege, Selbstfürsorge und Alltagsgestaltung vermittelt werden. Zum anderen bietet der Gesprächskreis einen Ort zum Austausch untereinander, zum Erzählen, Durchatmen und Miteinander sein.


  • Freude über Gewinne bei Nettecard-Weihnachtsverlosung

    Die NetteCard verloste im Rahmen der Weihnachtsaktion 2022 Preise im Wert von insgesamt 6.730 Euro. Jede 20. Kundin beziehungsweise jeder 20. Kunde konnte im Zeitraum vom 15. November bis zum 31. Dezember dabei direkt gewinnen und sich 1.500 Punkte (dies entspricht einem Wert von 15 Euro) auf dem eigenen NetteCard-Konto gutschreiben lassen.


  • Ein neuer Spielplatz für Hinsbeck

    In der vergangenen Woche machten sich Verantwortliche der Stadtverwaltung, von Politik, Erschließungsträger, Planungsbüro und Baufirma ein Bild vom neu gebauten Spielplatz am Rand des Neubaugebietes Krugerpfad in Nettetal-Hinsbeck. Bei sonnigem Wetter und frischen Temperaturen tummelten sich auch bereits zahlreiche Kinder und deren Eltern auf dem Spielplatz.


  • Neujahrsempfang im Nettetaler Rathaus

    100 Gäste, darunter auch per Losverfahren ausgewählte Bürgerinnen und Bürger, kamen am Samstagmorgen im Rathaus der Stadt Nettetal zum diesjährigen Neujahrsempfang zusammen. Für Bürgermeister Christian Küsters eine neue Situation: pandemiebedingt musste die Veranstaltung in den vergangenen beiden Jahren ausfallen, so dass Küsters zum ersten Mal zum städtischen Jahresauftakt einlud.


  • 24. Nettetaler Wirtschaftsfrühstück: Nachwuchsgewinnung und Fachkräftesicherung mit baseL nettetal e.V.

    Das Thema Nachwuchsgewinnung und Fachkräftesicherung steht im Mittelpunkt des nächsten Nettetaler Wirtschaftsfrühstücks. Unternehmen sollten sich heute schon frühzeitig um ihren Nachwuchs kümmern.


  • Wärmedämmung von Wohngebäuden: Online-Seminar informiert über Sanierungsmöglichkeiten

    Wie dämme ich mein Haus, um langfristig Heizkosten einzusparen und meinen Wohnkomfort zu steigern? Lohnt sich eine Dämmmaßnahme finanziell für mein Gebäude?


  • Mit Fassadenbegrünung zu mehr Wohnqualität – so geht´s!

    Welche Möglichkeiten der Fassadenbegrünungen gibt es? Und welche Pflanzen sind dafür am besten geeignet?


  • Sternsinger: Segen für das Nettetaler Rathaus

    Nach zwei Jahren, in denen der traditionelle Besuch der Sternsinger im Rathaus auf einen kleineren Teilnehmerkreis beschränkt werden musste, empfing Bürgermeister Christian Küsters am Freitagmorgen wieder eine größere Anzahl von Kindern vor dem Rathaus. Auch in diesem Jahr eröffneten die Kinder mit dem Lied „Stern über Bethlehem" ihre Sammelaktion, die diesmal unter dem Motto „Kinder stärken, Kinder schützen - in Indonesien und weltweit" steht und den Kinderschutz in den Fokus der Aktion Dreikönigssingen 2023 stellt.

Newsletter

Um auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie sich auch zu einem oder mehreren Newslettern der Stadt Nettetal anmelden!

Mit Shariff schützen Webseiten-Betreiber die Privatsphäre ihrer Besucher vor der übertriebenen Neugierde sozialer Netzwerke wie Facebook, Google+ und Twitter. Für die Besucher reicht ein Klick, um eine Seite mit Freunden zu teilen.

Weitere Informationen: www.ct.de